Avocado-Toast, nein danke! Welche Alternativen gibt es?

Von Julia Heim, 11. January 2019

Der Avocado-Toast ist passé, liebe Userin. Da haben Sie recht. Warum er ein solcher Renner war? Weil sich die Avocado kunstvoll drapieren lässt und ja, sicher auch, weil sie fein ist – buttrig, nussig, kombinierbar mit (fast) allem. Doch dank Social Media haben wir wohl alle langsam eine Grünsperre und so müssen Alternativen her, damit das knusprige Brot vom Lieblingsbeck ein würdiges Topping erhält.

Photo by Dan Gold on Unsplash

Auberginenhummus

Eine Kombination aus klassischem Hummus und Baba Ganoush lässt Sie die geliebte Avocado rasch vergessen. Während die Aubergine im Ofen grilliert wird, bereiten Sie aus gekochten Kichererbsen, Sesampaste, Knoblauch, Kreuzkümmel, Olivenöl und Salz einen crémigen Hummus zu. Nach 45 Minuten im Ofen verbinden sich das weiche Fruchtfleisch – mit seinem rauchigen Aroma, und die Hummus-Masse zum perfekten Brotaufstrich für den Sonntagsbrunch – dazu ein Spiegelei.

Liptauer

Typisch österreichisch ist dieser Aufstrich, der so wahnsinnig gut zu Vollkornbrot passt, auch wenn er ursprünglich aus Liptau stammt, einer Region in der Slowakei. Liptauer besteht hauptsächlich aus Speisetopfen oder Quark und Butter, dazu kommen Paprikapulver, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kapern. Vielleicht nicht so ästhetisch wie eine breit gefächerte Avocado, dafür aber ein Aufstrich mit Suchtpotenzial.

Erbsen-Feta-Topping

Ich bin ein grosser Fan salziger und süsser Komponenten in einem Gericht – sowohl bei warmen als auch bei kalten Speisen. Genau deshalb ist eine getoastete Scheibe Brot mit Erbsenpüree und Schafskäse, schwarzem Pfeffer und Chiliflocken der perfekte Snack für (m)ein Nachmittagstief.

Lachs & Hüttenkäse

In Streifen geschnitten und mit Hüttenkäse oder Crème fraîche, fein gewürfelten Schalotten, Petersilie, Schnittlauch, Salz und Pfeffer vermengt, esse ich geräucherten Lachs am liebsten. Ob auf einer Scheibe Brot oder in eine Omelette gewickelt – ich ziehe diese Variante jeder Avocado vor.

Randen mit Meerrettich

Gekochte Randen in Scheiben schneiden und mit einer Mischung aus Crème fraîche, frisch geraffeltem Meerrettich, Salz und Pfeffer garnieren – das perfekte Topping für eine Scheibe Toast.

En Guete,
Julia Heim

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox