Weihnachten geht durch den Magen – kulinarische Geschenke

Von Julia Heim, 14. Dezember 2017

Foodgeschenke sind längst salonfähig – sogar die selbst gemachten. Die lasse ich heute aber mal weg. Schliesslich geben Onlineshops genug her, um uns und andere glücklich zu machen. Und dabei denke ich mal nicht an den durchaus schönen, aber etwas langweiligen Präsentkorb mit italienischen Spezialitäten. Ich kümmere mich um die speziellen, schrägen, vielleicht auch etwas zu dekadenten Geschenke, die nicht nur für ein mildes Lächeln sorgen, sondern hoffentlich für glänzende Augen.

Zauberbohnen

Die magischen Bohnen (12 Stk. 3.20 Franken) aus der Harry-Potter-Reihe begeistern nicht nur den 8-jährigen Nachwuchs von Freunden (ja, der kennt Happy Potter noch!), sondern auch mich. Allgemein bin ich immer dafür zu haben, wenn es Fiktives aus Literatur oder Film auch in der realen Welt zu kaufen gibt. Leider werden die bunten Zuckerbomben bei uns nicht – wie in Joanne K. Rowlings Geschichten – in allen (eben auch unliebsamen) Geschmacksrichtungen angeboten. Ich würde ein, zwei ecklige Variationen durchaus begrüssen!

Weinsalz

Etwas Kleines solls sein, aber eben auch was Besonderes? Klar, das wünschen wir uns alle. Vielleicht treffe ich da mit dem Weinsalz vom Hof Baldenwil genau ins Schwarze. Veredelt mit Traubenresten und mediterranen Kräutern, passt es hervorragend zu rotem Fleisch. Ein Mitbringsel zum Fest, das so bestimmt noch nicht auf dem Tisch steht.

Schwarze Nüsse

Die eingelegten Nüsse sind eines meiner Highlights. Dazu werden unreife, noch grüne Baumnüsse in einer Mischung aus Zuckerwasser, Zitronensaft und Gewürzen eingelegt. Klar, sie lassen sich mit Zimt, Vanille und Nelken auch selbst zubereiten, aber wer keine Lust hat, mehrere Monate zu warten, kauft sie für rund 12 Franken und verschenkt sie zu Weihnachten.

Gin aus schwarzen Tomaten

Das niederländische Bruinisse, im Osten der Insel Schouwen-Duiveland, ist das Zuhause dieses speziellen Drinks. Der Black Tomato Gin (50 ml 65 Franken) ist ein New-Western-Dry-Gin. In ihm enthalten sind neben verschiedenen Botanicals auch schwarze Tomaten und lokales Salzwasser – kein Wunder, handelt es sich bei Bruinisse doch um ein kleines Fischerdorf. Wer noch immer ein wenig skeptisch ist, der sollte das ungewöhnliche Destillat einmal in Cocktails probieren: Basil-Smash, Red Snapper oder Negroni lassen sich mit ihm bestens zubereiten.

Jamón Ibérico

Ein edler Schinken passt perfekt in die Weihnachtszeit! Wer in diesem Jahr gross auftrumpfen und dem fleischliebenden Gegenüber eine besonders grosse Freude machen will, der verschenkt den rund acht Kilo schweren spanischen Eichelschinken Cinco Jotas für stolze 1369 Franken.

(Foto: Pexels)

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox