Diese Foodtrends erwarten uns 2017

Von Julia Heim, 30. November 2016

In jedem Jahr tauchen dank Social-Media-Hypes oder kulinarischer Start-ups wieder neue Produkte und Ernährungstrends auf. Wobei sich gewisse Klassiker, wie die Avocado, schon ziemlich lange in den Top-Ten halten.

Habt ihr euch in den letzten Monaten anstecken lassen? Chiapudding vorbereitet, Smoothiebowls kreiert und pechschwarze Glace in den Händen gehalten? Spannend wäre ein Blick in die Zukunft. Welche Trends erwarten uns 2017? David Meyer, Foodprofi und Geschäftsführer des Vegetarischen Metzgers, hat es mir verraten.

Wenn der Frühling 2017 naht, dürfen wir uns auf Blütenpollen freuen. Diese sammeln die Bienen auf ihrem Flug von Blüte zu Blüte an ihren Hinterbeinen. Wenn die Tiere auf dem Heimweg durch ein grobmaschiges Lochgitter fliegen, werden die Pollen abgestreift. So können Sie gesammelt und getrocknet werden. Beim Konsument landen sie dann im Müesli oder im Jogurt. Je nach Blüte, die die Biene besucht hat, verändert sich der Geschmack der Pollen.

Die Avocado ist noch immer der grosse Renner in der vegetarischen Küche. Ob auf dem Brot, als Dessert oder im Salat – das buttrig-nussige Aroma liebe nicht nur ich. Nun gibt es was Neues: Avocadokernpulver. Es enthält viel Vitamin B6 und kann in den Smoothie oder über den Salat gestreut werden. Wird definitiv ausprobiert!

Algenspaghetti lautet ein weiterer Trend im neuen Jahr. Was wir lediglich als Algensalat beim Besuch im Asia-Restaurant kennen, soll 2017 als Pastaersatz auf den Teller kommen. Die Pflanzen werden eingelegt und erhalten dadurch ein würziges Aroma. Geschmacklich sollen sie tatsächlich an Tagliatelle erinnern. Und gesund sind die grünen Meeresspaghetti allemal.

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox