Drei Bücher für die Backstube

Von Julia Heim, 11. November 2016

Weckt der nahende Winter bei euch auch Appetit auf ganz besonders süsse Desserts? Auf Schokoladentorten, Zimtschnecken, Lebkuchen oder Butterguetsli? Auf grosse und kleine Zuckerschocks, auf klebrige Finger, Zimtstangen und unendlich viel Zeit in der Küche? Gemütlicher kann ein Nachmittag doch kaum sein – mit einer Tasse Tee, dem richtigen Rezept und einer helfenden Hand (zu zweit backen ist lustiger und meist auch produktiver – jedenfalls bei mir!) Wem die Ideen fehlen, dem könnte das eine oder andere neue Backbuch im Regal helfen. Und deshalb stelle ich euch heute drei kleine Bücher mit grossem Wow-Faktor vor – jedes auf seine Weise bezaubernd und mit schönen Ideen für die heimische Backstube.

«Fräulein Glücklich backt»

Das Backbuch von Silke Haun soll in erster Linie glücklich machen. Ein grosses Versprechen, doch bei den vorgestellten Cupcakes, schokoladigen Baisertorten, der Buttercreme und den Blechkuchen kann man sich durchaus vorstellen, dass es mit dem Glücklichsein ganz einfach ist. Die leidenschaftliche Bäckerin, Bloggerin und Mutter von zwei Töchtern stellt hier regelmässig neue Rezepte vor. Dass sie den Schritt gewagt und ein Buch herausgebracht hat, finde ich wunderbar. Dies sogar schon im letzten Jahr. Besonders verlockend klingen übrigens die Nusstörtchen mit Walnüssen und der Walnusslikör – auch ein schönes Geschenk für die Winterzeit, ebenso wie die Trinkschokolade oder die Karamellbonbons zum Selbermachen.
Gebundene Ausgabe mit 168 Seiten, im Löwenzahnverlag erschienen, 1. Auflage 2015, erhältlich für rund 27 Franken via Orellfuessli.ch

 

«Backen Craft & Rote Katze»

backen_craft_und_rote_katze

Ein eigenwilliges, fast schon kitschiges Buch mit vielen kleinen Notizen – als habe Autorin Andrea Stolzenberger alles eingeklebt, was ihr zwischen die Finger gekommen ist. Man muss sich durcharbeiten, ernsthaft lesen, was sie zu sagen hat und unbedingt ausprobieren, wie die zum Kranz gebundenen Hundeleckerlis beim Vierbeiner ankommen. Das Schönste an diesem Buch: man hat das Gefühl selbst gleich zum Stift greifen zu müssen und die Ideen und Inputs direkt neben das Rezept platzieren zu dürfen. Ein Buch also mit dem man arbeiten will und das gerade deshalb perfekt in die Backzeit passt. Und mal ehrlich: klingt Ginger Lemon Drizzle Cake mit Rahmfüllung nicht köstlich? Auch zur Peanut Butter Hot Chocolate würde ich jetzt nicht nein sagen …
Gebundene Ausgabe mit 224 Seiten, im Edelverlag erschienen, 2015, erhältlich für rund 29 Franken via Orellfuessli.ch

 

«Schwebekuchen»

Ihr habt euch gefragt, wie ihr mehrstöckige, schwebende Torten backen könnt? Das schmale Backbuch von Sally Francois mit ausführlichen Anleitungen zeigt es euch. Es ist unaufgeregt und würde mich im Bücherregal vermutlich nicht ansprechen. Dafür hat es im Inneren einiges zu bieten. Schritt für Schritt wird gezeigt, wie man mit der eigenen süssen Kreation richtig viel Wirbel verursachen kann. Mit einer Holzkonstruktion, den richtigen Zutaten und Geduld sehen eure Torten sicher bald ebenso spektakulär aus wie die der französischen Hobbybäckerin Sally. Falls ja, wünsche ich mir unbedingt ein Foto von der Torte (an julia.heim[at]annabelle.ch) und natürlich eine Probierportion.
Gebundene Ausgabe mit 72 Seiten, im Leopold-Stocker-Verlag erschienen, 2016, erhältlich für rund 18 Franken via Orellfuessli.ch

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox