Ein Augenschmaus für Foodies

Von Julia Heim, 26. September 2016

Geniesserinnen und Geniesser aufgepasst, diese Entdeckung könnte für lange Abende vor dem TV oder Laptop sorgen. Denn Netflix zeigt mit dem Format Chef’s Table eine neue Art der Dokuserie und das direkt aus den besten Küchen dieser Welt.

Ein spannender Einblick, nicht nur in die Szene der internationalen Top-Köche und ihrer Restaurants, wie die von Francis Mallmann (El Restaurante Patagonia Sur in Buenos Aires) und Magnus Nilsson (Fäviken Magasinet im schwedischen Järpen), sondern auch in die Welt der exklusivsten Produkte und der Magie hinter all dem, was wir mit Staunen auf den Tellern bewundern und das in langer Vorarbeit durchdacht und kreiert wurde.

Und dabei ist nicht nur das Thema besonders gluschtig, sondern auch die Umsetzung der Food-Filme. Dank spektakulärer Bilder (auch von der Natur und der Ungebung des jeweiligen Restaurants) und mitreissender Musik erhalten die Episoden Spielfilmcharakter. Ein grosses Plus!

2015 wurde die Doku in den USA produziert. In jeder Episode wird jeweils ein Chef porträtiert. Für mich der ideale Begleiter für einen gemütlichen Abend zuhause. Vielleicht nicht mit Sterneküche, dafür aber mit Comfort food und einer gehörigen Portion Neugier, denn seit Anfang September ist auch die Edition France verfügbar. Ein Hoch auf Alain Passard, Michel Troisgros, Adeline Grattard und Alexandre Couillon.

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox