Exotische Zitronengrassuppe

Von Julia Heim, 13. September 2016

Gewisse Aromen gehen einem nicht mehr aus dem Kopf. So geht es mir mit Zitronengras. Seit ich den zitronig-blumigen Geschmack in Form einer Suppe bei Freunden entdeckt habe, verlangt mein Gaumen nach mehr.

Die exotischen Stangen gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt und wenn man sich vom holzigen Ende trennt, lassen sie sich gut verarbeiten. In der indonesischen, thailändischen und indischen Küche wird Zitronengras auch für Tees und erfrischende Getränke verwendet. Und auch zum Curry lässt sich das intensive Gewürz gut verarbeiten.

Nicht sicher, ob das asiatische Gras etwas für euch ist? Die Intensität lässt sich gut dosieren und wer es lieber mild mag, kann auch zum getrockneten und gemahlenen Gewürz greifen. Wobei ich definitiv zum frischen Produkt rate – besonders bei dieser scharf-süssen Suppe!

ZITRONENGRASSUPPE

Zutaten für 2 Personen

120 g Lauch, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden
20 g Zitronengras, holziges Ende abschneiden und Stangen in dünne Ringe schneiden
10 g Ingwer, schälen und reiben
1 rote Chilischote, in feine Ringe schneiden

1 EL Sonnenblumenöl

500 ml Gemüsebouillon

Saft 1/2 Zitrone

1 EL Agavendicksaft

Öl in einer Pfanne erhitzen und die festen Zutaten darin dünsten. Den Saft 1/2 Zitrone, 1 EL Agavendicksaft und Gemüsebouillon dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen.

250ml Kokosmilch

Kokosmilch dazugiessen und aufkochen. Die Suppe in einen Standmixer füllen und auf höchster Stufe verarbeiten. In einen Topf geben, noch einmal aufkochen und nach eigenem Gusto abschmecken.

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox