Weil Käse alles besser macht: Gemüsepfanne mit Gruyère

Von Julia Heim, 5. September 2016

Der Sommer ist vorbei. Jedenfalls für den Moment. Und ja, das tut weh – besonders nach einem heissen Wochenende wie dem letzten. Aber ehrlich gesagt ist mir der Herbst mindestens genauso recht – selbst wenn es regnet. Das feste Schuhwerk, die ersten goldgelben Blätter und der Duft nach frisch gebrühtem Tee heben meine Laune. Und ich kann es kaum erwarten, den ersten Kürbiskuchen zu backen. Aber das dauert noch. Und so koche ich heute meiner Herbstlaune entsprechend deftig. Ein Alltagsgericht, das es regelmässig bis auf meinen Teller schafft und immer wieder für Zufriedenheit sorgt. Im Grunde eignet sich für diese Gemüsepfanne alles, was sich noch im Kühlschrank befindet. Ein Restessen, dessen Star eindeutig der Käse ist. Weil Käse eben einfach alles ein bisschen besser macht!

Zutaten für 2 Personen
400 g festkochende Kartoffeln, geschält, in etwa 1-2 cm dicke Scheiben geschnitten und in Salzwasser gekocht, bis sie gar sind
1/2 Stange Lauch, gründlich gewaschen, in Streifen geschnitten und in Salzwasser blanchiert (2 Minuten vorgaren und anschliessend mit eiskaltem Wasser abschrecken)
250 g Champignons, gewaschen und geviertelt
100 ml Sojarahm
100 g Gruyère, frisch gerieben
Sonnenblumenöl
1 Zweig Rosmarin
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Öl in einer Pfanne erhitzen und Lauch und Pilze darin dünsten, Rosmarinnadeln vom Zweig ziehen und ebenfalls in die Pfanne geben. Grosszügig salzen und pfeffern. Kartoffeln dazu und kräftig braten. Mit Sojarahm ablöschen und Hitze reduzieren. Simmern lassen. Käse unterrühren und falls nötig nach eigenem Gusto abschmecken.

 

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox