Mein neuer Lieblingsort in Zürich

Von Julia Heim, 6. August 2016

#eatingmywaythroughswitzerland

In unserer Rubrik Now Open stellen wir euch regelmässig neue Lokale und Geschäfte in der Schweiz vor. Ich hingegen zeige euch hier künftig meine Lieblingsecken, unabhängig davon, ob es sie erst seit einer Woche oder bereits seit einem Jahrzehnt gibt.

Anfang der Woche habe ich mit lieben Freunden meinen 28. Geburtstag gefeiert, mir freigenommen und mich den ganzen Tag mit gutem Essen umgeben. Der Startschuss fiel in einem Café am Limmatplatz, das vielen von euch bereits bestens bekannt sein dürfte. Mich hat es an diesem Dienstag zum ersten Mal dorthin verschlagen und ich habe mich schockverliebt.

Das Café Lang ist eines dieser Lokale, in denen sich die Hipsterszene trifft. Eines, in dem der Kellner auch mal ein bisschen patzig sein kann (ja, leider passiert), aber eben auch eines, in das man hineinkommt und sich sofort wohlfühlt. Es erinnert an ein typisches Wiener Kaffeehaus – mit einer Ausnahme: Die Hip-Hop-Beats, die zum Croissant und Kafi serviert werden.

Die Frühstücksvariationen in verschiedenen Gläschen wurden mir wärmstens empfohlen. Ich habe mich in weiser Voraussicht erst einmal langsam herangetastet, schliesslich wusste ich, der Tag würde noch viele Köstlichkeiten mit sich bringen.

Mein Highlight: Das Frühstücksei stammt aus Freilandhaltung von einem Biohof. Keine Selbstverständlichkeit, für mich aber ein absolutes Muss.

Highlight Nummer 2: Das feine Müesli mit Beeren, Joghurt und Nüssen.

Ein kleines Minus: Sojamilch gibt es leider nicht.

#ichkommewieder

Limmatplatz 7, 8005 Zürich

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox