My new Roots

Von Julia Heim, 2. June 2016

cover_my-new-roots

«My new Roots» ist eines dieser Kochbücher, auf die ich mich besonders gefreut habe. Ein dicker Schinken mit unglaublich gluschtigem Coverbild und einer Fülle an vegetarischen Rezepten, sympathischen Anekdoten und spannenden Infos, sodass ich mich damit am liebsten aufs Sofa verziehe und darin schmökere.

Sarah Britton, die seit gut acht Jahren unter dem Namen «My new Roots» bloggt, hat viel Herzblut in das Projekt gesteckt – das merkt man. Jeder Text ist ähnlich wie bei einem Blog mit einer kleinen Geschichte oder einem Gedanken verknüpft, alles mit Liebe notiert. Monatlich erreicht Sarah mit ihren Zeilen online rund eine halbe Million Leser. Das ist eine stattliche Zahl, die sich sowohl von ihren Bildern als auch von den Rezepten und Tipps begeistern lässt und mit Sicherheit ebenso gespannt auf das Buch war wie ich.

Die gelernte Ernährungsberaterin zog der Liebe wegen von Toronto nach Kopenhagen. Da ihre Ausbildung dort nicht anerkannt wurde, arbeitete sie in der Küche eines vegetarischen Restaurants und teilte die Erfahrungen in ihrem Blog. Heute ist sie Profi und verzaubert mit einfacher, alltagstauglicher Kost, die sich schnell und unkompliziert zubereiten lässt und keine Fragezeichen hinterlässt.

 

 

Einer der essenziellsten Aspekte bei einem Kochbuch sind für mich die Bilder – sie entscheiden, ob ich ein Gericht koche oder nicht, sie machen Lust etwas weiterzuentwickeln und abzuwandeln und sie wecken Vorfreude, auf das was später auf dem Tisch stehen wird. Die Fotos stammen selbstverständlich von der Autorin selbst, Erfahrung im Umgang mit der Kamera konnte sie in ihrer Blogger-Karriere bereits zur Genüge sammeln. Die Aufnahmen wirken vertraut, heimelig und wecken die Lust, den Löffel zu nehmen und das cremige Süppchen zu probieren. Schön, dass Menschen, die so viel Lust und Talent besitzen und so viel Fleiss aufbringen, die Möglichkeit erhalten, ihre Träume zu verwirklichen. Denen gönne ich es ganz besonders und verfolge ihren Weg – am liebsten in die Küche.

 

VeggiesSuppeEis

 

«My new Roots» erschien 2016 im Knesebeck Verlag. Das Kochbuch von Bloggerin Sarah Britton bietet 100 Rezepte auf rund 250 Seiten. Es ist für ca. 42 Franken via books.ch erhältlich. 

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox