Eier im Glas

Von Julia Heim, 28. February 2016

Warum kann nicht jeder Tag ein Sonntag sein? Gemütlich, wohlig, mit viel Zeit für neue Rezeptideen und ein gutes (Koch-)Buch. An einem Sonntag gibt man sich viel Mühe mit dem Essen – nicht weil Besuch ansteht, sondern weil man sich selbst etwas Gutes tun will. Mein Geschenk an mich sind heute diese Eier im Glas, gebettet auf Avocado und Croûtons.

Processed with VSCOcam with f2 preset

Eier im Glas sind übrigens eine typisch Wienerische Frühstücksvariante, die man auch genauso bestellt: Ein Ei im Glas, bitte! Sie sind unaufgeregt und simpel, aber mit Salz und Pfeffer ein kleiner Klassiker, der sich gut zum ebenso beliebten Schnittlauchbrot macht.

In meiner Küche pochiere ich heute die Eier (ganz einfach in Klarsichtfolie gepackt, damit sie auch wirklich gelingen). Vier Minuten, so mag ich sie.

Croûtons bereite ich aus trockenem Weissbrot zu. Dazu das Brot in Würfel schneiden. In einer Pfanne wenig Butter schmelzen und Olivenöl dazugeben. Das Brot darin rösten, eine halbe rote Chilischote in schmale Ringe schneiden und krause Petersilie hacken, beides zum Brot geben. Pfeffern und mit wenig Salz würzen. Zur Seite stellen.

Eine halbe Avocado würfeln und mit wenig Limettensaft beträufeln. Avocado mit Chili und Petersilie, Salz und Pfeffer vermengen.

Croûtons in ein Glas geben, Avocado darauf schichten und die beiden pochierten Eier platzieren.

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox