Japanischer Soufflé-Cheesecake Nr. 2

Von Evelyne Emmisberger, 10. October 2015

Traumpaar: Weisse Schoggi & Ei

Diese zarte Liaison verzaubert gerade die Welt – und sicher auch euch. Ein japanischer Soufflé-Cheesecake ist der Star der Stunde in Kochblogs rund um die Welt. Zu recht! (Auch wir haben hier schon einen vorgestellt!) Nun folgt Variante Nummer 2:

 

 

Diese luftig-delikate Version besteht aus nur drei Grundzutaten und wird im Wasserbad gebacken: Dazu Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eine grosse Form (z.B. Bräter) mit ca. 3-5 cm Wasser füllen und auf die unterste Rille stellen. 1 Stück Backtrennfolie nass machen, so dass sie ganz weich wird, und damit eine Soufflé- oder Auflaufform von ca. 15-20 cm Durchmesser auskleiden. 120 g weisse Schokolade im Wasserbad schmelzen. Schüssel vom Herd nehmen und 120 g Mascarpone darunterrühren. 1 TL Vanillepaste (oder ½ Vanillestängel, Mark), 1 EL Rum und abgeriebene Schale von 1 Zitrone beifügen. 3 Eier trennen. Eigelbe unter die Masse mischen. Eiweisse sehr steif schlagen und in 3 Portionen unter die Masse heben. Alles in die ausgekleidete Form füllen und sofort ins Wasserbad im Ofen stellen. 35 Minuten bei 160 Grad backen, dann Temperatur auf 110 Grad reduzieren und nochmals 12 Minuten backen. Danach bei ausgeschaltetem Ofen weitere 10 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form etwas erkalten lassen, dann herausheben und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen. Zusammen mit frischen Beeren oder Beerenkompott servieren.

Dieser Beitrag erscheint auch in der Printausgabe der annabelle (Heft 17/15). Das Traumpaar ist die beliebte Kurz-Rezept-Serie in der Rubrik Gourmet-News – kreiert und mit viel Liebe zubereitet von unserer Gourmista Evelyne Emmisberger.

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox