Kürbis-Zeit in der Küche

Von Julia Heim, 15. September 2015

 

Herbst-Zeit ist Kürbis-Zeit und damit ein kulinarisches Schatzkästchen für Gemüsefans. Vom Butternuss bis zum Hokkaido bieten Supermärkte derzeit eine schöne Auswahl an Kürbisgewächsen, die sich in der Küche unterschiedlich verarbeiten lassen.

Mein Favorit ist der Ofenkürbis: Dazu schneide ich den Kürbis auf und höhle ihn aus – das heisst Fasern und Kerne werden entsorgt. Auf einem Backblech platziert, werden die Kürbisstücke mit Salz und Pfeffer gewürzt, mit Trüffelöl beträufelt und für rund 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geschoben.

Das ergibt weiche süsse Kürbisstücke, die sich besonders gut zu gebratenem Ziegenkäse kombinieren lassen. Auch fein: Kürbisstücke in Salzwasser kochen und zu Püree verarbeiten – genau wie Kartoffelstock mit Butter und ein wenig Milch.

Wie esst ihr Kürbisse am liebsten? Ich bin gespannt auf herbstliche Rezeptideen.

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox