Buchtipp: Donna Hay Modern Classics

Von Nadja Zimmermann, 10. September 2015

Donna Hay ist ein Synonym für die frische, einfache und bodenständige Küche. Sie ist eine der wenigen weltweit bekannten Koch-Ikonen, hat in ihrer Heimat Australien eine eigene Fernsehshow und ist Herausgeberin einer erfolgreichen Kochzeitschrift. Eigene Küchenutensilien vertreibt sie ebenso und in Sidney betreibt sie einen Concept Store. Sie hat ausserdem so viele Bücher veröffentlicht, dass da wohl niemand mehr den Überblick hat. Sie schrieb über die schnelle Küche im Alltag, die schnelle Küche für Gäste, es gab Kochbücher speziell über Schokolade, die Fleischküche, Pasta, die Jahreszeiten, Früchte, Salate und Gemüse. Sie widmete sich der spontanen Küche, setzte den Fokus dann auf frisches und leichtes, gab ihr Wissen in ihrem Kochschul-Buch weiter. Ein Bestseller jagte den nächsten. Und alles immer schön in frischem, reinem Weiss gehalten, im unverkennbaren Donna Hay-Stil, dem sie seit Jahren treu bleibt.

Ich finde alle Donna Hay-Bücher toll. Die Rezepte überzeugen und sind einfach verständlich, die Bilder sind wunderschön und gluschtig und die Gerichte sind in der Regel nicht allzu aufwändig – geben aber trotzdem viel her.

 

Ich habe zwei ihrer Bücher rausgepickt, die ich euch ans Herz legen möchte.

 

MODERN CLASSICS

 

 

Supen, Salate, Gemüse, Gebratenes und Geschmortes, Pasta und Reis, Pies und Tartes. Und ausserdem eine Auflistung der wichtigsten Küchenwerkzeuge und ein Glossar, dass die wichtigsten – und vielleicht nicht jedem geläufigen – Zutaten näher beschreibt.

Beliebte, traditionelle Rezepte werden neu interpretiert, wie Arancini-Klösschen, Kartoffelpüree à la Hay, italienische Tomaten-Brot-Suppe, Spinat-Ricotta-Cannelloni, Moussaka, Hummus und Baba Ganoush, Mayonnaise, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein richtig gutes Risotto, Brathühnchen sowie raffinierte Kreationen wie die Zitronenspaghetti mit Kapern und Rucola, Parmesantoasts, Pinienkernbutter oder das Basilikumrisotto mit Schmortomaten.

 

 

 

 

MODERN CLASSICS SÜSS

 

 

Kekse und Biskuits, Törtchen und Muffins, Kuchen und Torten, Desserts und Tartes. Und auch hier listet Hay die wichtigsten Utensilien für die süsse Küche auf, aber auch was in den Vorrat gehört.

Durch die übersichtliche und einfache Präsentation der Rezepte möchte man am liebsten das ganze Buch durchbacken. Von vorn bis hinten. Und niemals – NIEMALS!! – sollte man dieses Buch durchblättern wenn man Hunger hat.

 

 

Im Buch findet ihr Klassiker wie den Schokoladen-Brownie, Mousse au Chocolat, Panna cotta, Scones, Meringues, Lebkuchen, Kokosmakronen, Profiteroles, Baklava oder Madeleines und Vanillekipferl. Gepaart mit cleveren Kombis wie Dattelbrot mit Toffeesauce, Ingwerpuddings oder Kokoskuchen mit Zitronensirup.

Wie immer alles herrlich unkompliziert und unaufgeregt.

 

Wer nicht schon kochen oder backen kann, lernt es spätestens mit Donna Hay.

 

Modern Classics und Modern Classics Süss von Donna Hay (AT-Verlag) sind für rund 36 Franken im Handel erhältlich.

 

 

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox