Schwarzwäldertorte einfach

Von Nadja Zimmermann, 28. June 2015

Was er sich für einen Kuchen wünsche, habe ich meinen Mann vor seinem Geburtstag gefragt. “Eine Schwarzwäldertorte”. “Äh, ich meinte Kuchen. Marmorcake, Schoggikuchen … sowas”. “Schwarzwäldertorte”. Na gut. Kein Berg zu hoch. Oder so.

Dabei stellte sich heraus, dass die Schwarzwäldertore, die simple, viel schneller zubereitet ist, als so ein Cake oder Schoggikuchen. Ha!

Mit einem Biskuitboden, gekauft, gehts nämlich schnurstracks. Das Ergebnis aber: Oho!

 

ZUTATEN:

  • Schoko-Biskuitboden, 2x geschnitten
  • 7,5 dl Vollrahm
  • 3 Päckli Rahmhalter
  • 1 Packung Schokoladenspäne
  • 250g Himbeeren, Heidelbeeren oder Kirschen
  • 4-5 EL Himbeer- , Heidelbeer- oder Kirschenkonfitüre
  • Sprührahm für Deko

 

SO GEHTS:

Rahm mit dem Rahmhalter schlagen, bis er ganz fest ist. 2 EL Konfitüre auf dem ersten Boden regelmässig verteilen und mit Früchten belegen.

 

Schwawa5

 

1/3 der geschlagenen Sahne auf den Früchten verteilen.

 

Schwawa6

 

Zweiten Biskuitboden darüber legen und das Ganze wiederholen. Dritten Biskuitboden darüber legen und Torte mit dem letzten Drittel der Sahne überstreichen.

 

Schwawa1

 

Schokoplättchen rundherum an und auf der Torte verteilen.

 

Schwawa2

 

Torte nun kühl stellen und kurz vor dem Servieren mit Rahm und Früchten dekorieren.

 

Schwawa7

 

Keine Ahnung, warum ich mich nie an das Experiment Schwarzwäldertorte wagte.

 

Schwawa4

 

Sieht doch aus wie echt, oder?

 

Schwawa3

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox