Vegan Kitchen and Friends: Schoggi-Marroni-Gugelhopf

Von Julia Heim, 6. June 2015

Dieses Buch musste Geduld mit mir haben. Fast ein Jahr hat es nun gedauert, bis ich darüber schreibe. Dabei hat es diese Wartefrist gar nicht verdient. Im Sommer letzten Jahres erhielt ich es als hinreissendes Geburtstagsgeschenk von lieben Freunden, die zum Abendessen auch gleich zwei Desserts aus dem Werk mitbrachten. Einer ist mir in ganz besonderer Erinnerung geblieben: der Schoggi-Marroni-Gugelhopf, an dem auch ich mich in den vergangenen Monaten bereits selbst versucht habe. Eine süsse, schokoladige Schweinerei, die ohne tierische Produkte auskommt – wie alle Rezepte in vegan kitchen and friends. Und dabei schmecken sie längst nicht nur denen, die sich vegan ernähren.

Dieser Ansatz ist Kochbuchautorin Lauren Wildbolz wichtig. Bereits ihr Restaurant vegan kitchen and bakery in Zürich, das es heute in dieser Form leider nicht mehr gibt, war ein Treffpunkt für Freunde, die gutes Essen aus der veganen Küche zu schätzen wissen – egal ob im Alltag Veganer, Vegetarier oder Fleischliebhaber. Heute beliefert die überzeugte Veganerin ihre Kunden mit ihrem Catering-Service und gibt Kochworkshops.

Aber zurück zum Buch … In ihm kommt nämlich nicht nur die Autorin zu Wort, sondern auch und vor allem Menschen, die Lust hatten, ihre veganen Geheimrezepte preiszugeben. So kam eine bunte Sammlung feiner Gerichte zusammen, begleitet von Fotos und Statements der Ideengeber. Entstanden ist ein sehr persönliches Kochbuch, das zeigt, wie einfach es sein kann, auf tierische Produkte zu verzichten, und wie schön es ist, wenn man durch den achtsamen Genuss miteinander verbunden ist.

Und jetzt muss ich doch noch einmal von diesem Marroni-Kuchen erzählen: Glaubt mir, es gibt unter dem Begriff Gugelhopf kaum etwas besseres als das! Er ist weich und saftig, satt und schokoladig aber überhaupt nicht mastig. Ich rate dringend zum Ausprobieren. Und damit euch das gelingt, verrate ich hier das Rezept. Es stammt von Lauren selbst und deshalb hoffe ich, sie verzeiht mir, wenn ich es hier preisgebe. Vielleicht macht es euch ja ebenso viel Lust wie mir, in vegan kitchen and friends zu blättern.

Zutaten
300g schwarze Couverture (Schokolade); 500g Marroni-Püree, gesüsst; 150g Kokosbutter; etwas Wodka, Sake oder Kirsch; 50g Schokoladenpulver

Zubereitung
Gugelhopfform von 17cm Durchmesser mit einer Alufolie möglichst faltenfrei auslegen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen, Kokosfett und Marronipüree beigeben und alles mit dem Stabmixer zu einer homogenen Masse mixen, Wodka dazugeben. Die Masse sorgfältig in die Form einfliessen lassen. Zugedeckt mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Form kurz ins heisse Wasserbad stellen und auf einen Teller stürzen, in Stücke schneiden und mit Schokoladenpulver bestreuen.

Vegan Kitchen and Friends, L’Age D’Homme, für 53 Franken via Books.ch erhältlich

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox