Joghurt-Zitronen-Pasta

Von Nadja Zimmermann, 25. March 2015

Man stelle sich vor, es ist 5 nach 12, man war total in Gedanken und mit allem anderen NUR NICHT MIT DEM MITTAGESSEN-KOCHEN BESCHÄFTIGT! Das hungrige Schulkind steht in wenigen Minuten vor der Türe. Und um zwanzig nach eins muss es schon wieder los. Jetzt muss man einfach nur noch eins: Fürschi machä!!

Wasser mit Wasserkocher aufkochen – geht schneller und spart Energie. Und Pasta rein. Das wären Schritt 1 und 2.

Natürlich kann man jetzt einfach ein Sugogläsli aufmachen. ABER … man kann auch ganz fix eine schnelle Joghurt-Zitronensauce aus dem Ärmel schütteln. Sofern folgende oder ähnliche Zutaten gerade in Reichweite sind:

 

1 Joghurt (für die Joghurtsauce sehr essentiell!)

1 Bio-Zitrone

1 Zwiebel, Frühlingszwiebel oder Lauch

Kräuter: Basilikum, Zitronenmelisse

Olivenöl

Salz & Pfeffer

 

 

So gehts:

Zwiebel fein hacken (oder Frühlingszwiebel/Lauch in feine Rädli schneiden) und in etwas Öl in kleinem Pfännchen andünsten. Zitronenschale abraffeln und beiseite stellen. Nun Zitronensaft ins Pfännchen geben und noch etwas weiterköcheln lassen. Kräuter waschen und klein hacken. Anschliessend alle Zutaten, inklusive Zitronenschale mit dem Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zubereitung dauert in etwa so lange, wie die kochende Pasta. Rund 10 Minuten.

Die Joghurtsauce mit der heissen Pasta vermischen und dabei darauf achten, dass die Joghurtsauce nicht zu trocken wird (allenfalls noch etwas Milch dazu geben).

 

Und um zwanzig nach eins ist das Kind zufrieden, satt, hat einen unauffälligen Vitamin-C-Schub gekriegt und kommt garantiert nicht zu spät in die Schule.

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox