Herbstsalat à la Suisse allemand

Von Florina Schwander, 27. October 2014

Vor kurzem hatte ich meine welschen Schwiegereltern zu Besuch. Zur Vorspeise gabs einen simplen grünen Salat, angereichert mit Sonnenblumenkernen, halbierten Trauben und ein paar Kapuzinerkresseblüten. Ich verpasse meinen Salaten jeweils gerne einen saisonalen Anstrich und füge im Sommer wahlweise Kiwis, Pfirsiche und im Winter getrocknete Feigen oder ähnliches hinzu.

Der Kommentar der Eltern des Liebsten: «Ein typischer Salat à la Suisse allemand». Ich frage leicht irritiert zurück, was denn jetzt an meinem Salat genau typisch Deutschschweiz sein soll. Nun, «In der Romandie würde nie jemand auf die Idee kommen, Kerne oder Früchte unter einen grünen Salat zu mischen», was sie beide sehr schade fänden. Ich freute mich über das Kompliment und taufte den Röschtigraben in Gedanken kurzerhand in Salatgraben um. Den Mutigen an der Salatschüssel gehört die Welt!

Kommentare

Digitale Post

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox