Pastinakensuppe mit Vanille

Von Julia Heim, 9. März 2017

Das Wetter schlägt euch auf die Stimmung? Wärmendes, unkompliziertes Essen muss her!

Das Neuentdecken alter und in Vergessenheit geratener Lieben macht mir derzeit besonders Freude und so landet die Pastinake im Topf. Die Rübe ist hell in der Farbe und süss im Geschmack. Und während ich sie schäle, kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich sie zuletzt gegessen habe – ein (in meiner Küche) zu Unrecht unterschätztes Gemüse.

Für 2 grossse Portionen Pastinakensuppe:

360 g Pastinaken, geschälte und in Scheiben geschnitten
1 Schalotte, gerüstet und grob zerteilt
80 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt

Das Gemüse in wenig Öl dünsten und mit 1 l Salzwasser aufgiessen und gar kochen.

250 ml Kokosmilch (ungesüsst) dazugeben und 5 bis 10 Minuten köcheln. Ausserdem dazu: 1 TL Cayennepfeffer, sowie das Mark einer halben Vanilleschote und Salz nach eigenem Gusto. Mit dem Pürierstab zu einer glatten Suppe verarbeiten.

Kommentare