Diese günstigen Mitbringsel machen Freude

Von Julia Heim, 25. Dezember 2016

Ein Essen bei der Schwester, Kaffee und Kuchen bei Freunden oder Apéro bei den Eltern – an Einladungen mangelt es während der Weihnachtsfeiertage sicher nicht. Bei so vielen Verabredungen können die Mitbringsel schnell ins Geld gehen. Bevor ihr also eine Flasche Champagner nach der anderen kauft, stelle ich euch Ideen vor, die das Portemonnaie schonen und trotzdem für leuchtende Augen sorgen.

Dufte Sache

Gerade zur Weihnachtszeit verkaufen Teefachgeschäfte hervorragende Mischungen, deren Duft schon beim Öffnen der Verpackung betört. Ein simples Teesieb dazu, verpackt in Geschenkfolie – eine willkommene Alternative zu Blumenstrauss oder Alkohol.

An morgen denken

Wie wäre es mit einem Hefezopf aus der Bäckerei nebenan? Selbstgebacken zählt natürlich auch! So müssen die Gastgeber am nächsten Morgen nicht zum Beck und freuen sich schon am Vorabend auf einen feinen Zmorge.

Die Mischung machts

Scharfes Curry, aromatischer Pfeffer oder pikante Paprika: Gewürze lassen sich deshalb so gut verschenken, weil man sie auf das bevorstehende gemeinsame Abendessen oder aber auf die Vorlieben der Gastgeber abstimmen kann. Versehen mit einem hübschen Etikett und einer persönlichen Botschaft – perfekt!

Süsse Grüsse

Kandiszucker eingelegt in Rum oder Vanillesud ist in ausgewählten Delikatessengeschäften und Teehäusern erhältlich. Schmeckt nicht nur sehr gut sondern sieht auch toll aus.

Alles Käse

Frisch geriebenen Parmesan gleichmässig aber dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streuen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei 200 Grad rund fünf Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Auseinanderbrechen und die Chips in eine kleine transparente Tüte geben und mit einer Schleife versehen.

Kommentare