Ausgiebig brunchen in Zürich

Von Julia Heim, 15. Oktober 2016

Das Bebek ist eine Institution in Zürich, gerade wenn es um orientalische Mezze geht, oder aber um das Frühstück. Denn im Lokal an der Kalkbreite, das vor rund zwei Jahren von den Maison-Blunt-Betreibern eröffnet wurde, gibt es einen ausgiebigen Sonntagsbrunch. Man muss auf das Essen zwar lange warten, doch wird die Geduld spätestens mit dem Hummus belohnt.

Bebek Brunch

Der Brunch à discrétion (ab 6 Personen) wird unter anderem auf einer Étagère gereicht. Serviert wird von verschiedenen Brotsorten über Dips bis zum Jogurt bei weitem genug für einen halben Tag Schlemmerei.

Bebek Brunch

Wer glaubt, er finde spontan noch ein Plätzchen, den muss ich enttäuschen. Das Bebek ist – gerade Sonntags – sehr beliebt und dementsprechend voll. Vorsicht bei der Platzwahl: Ich rate zum vorderen Teil des Cafés – viel heller als der Rest des Lokals.

Auch wenn ihr das Bebek schon kennen solltet – schliesslich ist Zürich nicht all zu gross – möchte ich euch trotzdem oder vielleicht gerade deshalb verraten, weshalb es mir so gut gefällt und bin gespannt, was ihr vom Café haltet.

  • Der Minztee wird mit frischen Blättern zubereitet. Ein Detail, das für mich besonders wichtig ist.
  • Durch die kleinen Portionen lässt sich vieles aus der orientalischen Küche probieren.
  • Das Sonntagsfrühstück ist an sieben Tagen in der Woche erhältlich.
  • Jedes Gericht wird mit viel Liebe angerichtet, mit Blüten und Nüssen garniert und mit Olivenöl beträufelt.

Bebek Brunch

  • Der Fussboden lädt zum Träumen ein. Überhaupt wird geschmackvolles Design gross geschrieben – inklusive frischer Blumen auf den Tischen.
  • Der Hund ist sehr willkommen.

Bebek Brunch

  • Und der Brunch kostet pro Person rund 30 Franken und wird bei der Menge an Speisen absolut fair berechnet.

Wo und wie bruncht ihr an einem Wochenende?

Kommentare