Eine App gegen Verschwendung

Von Julia Heim, 22. August 2016

Ihr fragt euch auch häufig, was mit überschüssigen Lebensmitteln in Restaurants passiert? Zwar sind Privathaushalte immer noch die Spitzenreiter beim Thema Food Waste, trotzdem müssen sich auch Supermärkte und Lokale überlegen, wie sie nachhaltig wirtschaften und das, was übrig bleibt, sinnvoll verwerten. Denn rund 2 Millionen Tonnen Lebensmittel (davon 1 Million Tonnen, die privat und in der Gastronomie verschwendet werden) landen jährlich im Müll. Eine beschämende Menge. Ein Schritt in die richtige Richtung ist die neue App Too Good To Go!

Food Waste

Und so gehts:

Ihr meldet euch an und könnt von den Angeboten zahlreicher Restaurants in eurer Nähe profitieren, die kurz vor Ladenschluss ihre Ware stark verbilligt anbieten. So gibts Gemüse, Sushi oder Brot für wenige Franken und ein gutes Gewissen gratis dazu. Bereits in anderen Ländern nutzen User die Anti-Verschwendungs-App. Erst seit kurzem ist die Anwedung auch bei uns erhältlich und viele In-Lokale in der Stadt haben sich schon angeschlossen. Bezahlt wird über die App. Die Ware wird mit der Quittung abgeholt.

Too good To go

Too Good To Go ist im Google Play Store und bei iTunes erhältlich. Die App ist gratis.

Kommentare