Die Favoriten am Street Food Festival

Von Julia Heim, 28. Juli 2016

Heute hat es mich nach der Arbeit ans Zürcher Street Food Festival verschlagen. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs im Kreis 4 reihen sich Foodtrucks und Stände aneinander, Bühnen locken mit Livemusik, Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein – und an einem Sommertag wie heute, bietet sich ein solcher Ausflug geradezu an.

Nicht nur ich hatte die Idee mit dem Festivalbesuch: Für das erste Gericht, die Dim Sum aus Wesley’s Kitchen, stand ich ein Weilchen an. Macht nichts, denn die Wartezeit hat sich gelohnt. Die Teigtaschen waren vergleichsweise dickwandig, mit Gemüse (auch Fleischfüllung möglich) gefüllt, gebraten und mit schwarzem Sesam garniert. Dazu Soja- und Chilisauce. Wirklich sehr lecker und für rund 12 Franken bei 6 wohlproportionierten Dumplings eine faire Sache!

Dumplings

Und weiter geht es …

Seit dem letztjährigen Adventsmarkt auf dem Sechseläutenplatz freue ich mich auf die Strudelnester von Poushe. Strudelteig ist filigran und knusprig – für mich die perfekte Basis für einen Dessert. Ich habe mich beim Stand für die Apfel-Zimt-Füllung entschieden, muss aber sagen, dass mir die Pflaume um die Weihnachtszeit besser geschmeckt hat. Das aber als Kritik auf hohem Niveau, denn die Strudelpäckchen werden mit heisser Vanillesauce und Puderzucker serviert und sind ein würdiger Abschluss für einen gelungenen Besuch!

strudel

Strudel

Für mich geht es am Samstag wieder zu den Foodtrucks. Da gibt es noch so viel, das probiert werden will!

Kommentare