Shepherd’s Pie in der Veggie-Version

Von Julia Heim, 6. Mai 2016

Shepherd’s Pie ist typisch britische Hausmannskost, traditionell mit gehacktem Lammfleisch zubereitet und bedeckt mit einer Schicht Kartoffelstock, die im Ofen knusprig gebräunt wird und den Pie kompakt zusammenhält.

Anstelle von Hackfleisch lassen sich auch Bohnen, Linsen und Pilze verwenden, ebenso wie verschiedene Gemüsesorten. Durch die proteinreichen Alternativen ist das Gericht sättigend, wärmend und genau das richtige für einen deftigen Abend ( – und überzeugt vielleicht auch den einen oder anderen Fleischliebhaber). Wenn man es streng nimmt, dürfte ich meinen Pie gar nicht Shepherd’s Pie nennen, da kein Lammfleisch enthalten ist. Der Name kommt von «Shepherd», dem englischen Begriff für Schäfer, und ist bei einer Veggie-Version somit hinfällig. Ich gehe aber davon aus, dass ihr es ebenso entspannt angeht wie ich. Übrigens: Wird das Gericht mit Rindfleisch zubereitet, handelt es sich um Cottage Pie.

Statt Kidneybohnen habe ich es diesmal mit Dörrbohnen (100 g) probiert, die man zuvor mehrere Stunden einweichen sollte (am besten über Nacht).

Shepherd’s Pie

 

Kartoffelstock

10 mehlige Kartoffeln (kleine bis mittlere Grösse) schälen, in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen. Das Wasser abgiessen und etwa 30 g Butter in den Topf geben, sowie rund 50 ml Milch. Mit einem Stampfer die Kartoffeln zu Püree zerdrücken. Gegebenenfalls mehr Milch dazugeben. Mit Salz und Muskat abschmecken. Püree beiseitestellen.

Füllung

1 Lauchstange halbieren und den Sand gründlich zwischen den Blättern herauswaschen. In feine Ringe schneiden. 2 Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. 200 g kleine Champignons waschen und vierteln. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und 1 Knoblauchzehe hineinpressen. Lauch, Rüebli und Pilze dazugeben, ebenso die weichen Dörrbohnen. Kräftig anbraten. Mit 100 ml kräftigem Rotwein ablöschen, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Worcestershiresauce und etwa 200 ml Gemüsebouillon hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 20 Minuten köcheln lassen.

Pie

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Gratinform (für vier Portionen) mit dem Pfanneninhalt füllen und den Kartoffelstock darauf verteilen. Das Püree bis zum Rand ausstreichen, damit die ganze Form ausgefüllt ist. Den Pie für 20 Minuten in die Mitte des Ofens schieben. Danach die Grillfunktion einschalten und vorsichtig bräunen. In der Nähe bleibe. Nicht, dass ihr Pie zu viel Hitze von oben erhält und zu dunkel wird.

Kommentare