Apfelstrudel mit Blätterteig / mit Vanille Sauce

Von Julia Heim, 17. Februar 2015

Es gibt sie während der kalten Jahreszeit des Öfteren, die Momente in denen man sich nach einer süssen Verführung sehnt. Umso schöner ist es, Freunde und Familie mit einem kulinarischen Liebesbeweis zu überraschen. Vielleicht ist das «Tibits»-Rezept für einen luftig warmen Apfelstrudel mit einer selbst gemachten Vanillesauce genau das Richtige dafür.

apfelstrudel_vanillesauce-3

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Food facts: Vegetarisch/Vegan*

50 g Butter
gehäufter EL Zucker
75 g Mandelmasse
75 g Weisswein

600 g Goldenapfel
50 g Mandeln gemahlen
25 g Rosinen
1 stk. (320gr) Blätterteig viereckig fertig ausgerollt
1 Vollei zum bestreichen

1. Die ersten 4 Zutaten in eine Pfanne geben und auf kleinem Feuer unter gelegentlichem Rühren zu einer flüssigen Masse mischen.
2. In der Zwischenzeit die gewaschenen, ungeschälten Äpfel mit der Rösti-Raffel schneiden und zusammen mit den Mandeln und Rosinen zu der Mandelbutter-Masse geben. Anschliessend die Masse abkühlen lassen
3. Den Blätterteig ausrollen, die Masse reingeben und einrollen.
4. Mit Vollei bestreichen, mit der Gabel auf der Oberfläche 2 mal einstechen und im Ofen bei 180 Grad 40 Min. backen.
5. Ca. 5 Min. stehen lassen und schneiden.

Tipp
*Für die vegane Version, kann die Oberfläche anstelle von Vollei mit Rapsöl bestrichen werden und anstatt Butter Margerine vewendet werden.

Der Apfelstrudel schmeckt sowohl warm wie auch kalt vorzüglich.
Roh kann der Strudel auch sehr gut eingefroren und im Tiefkühler gelagert werden.

Vanille Sauce

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Food facts: Vegetarisch

5 dl Rahm
2 1/4 dl Milch
½ Stk. Vanilleschote

3 Stk. Eigelb
5 EL Zucker
3 TL Maizena

1. Rahm, Milch und Vanilleschote in eine Pfanne geben und aufkochen.
2. In der Zwischenzeit das Eigelb mit dem Zucker und der Maizena in einer Schüssel mit dem Schwingbesen schaumig schlagen
3. Anschliessend die heisse Milch nach und nach unter die Eier mischen, gut verrühren und zurück in die Pfanne geben.
4. Sauce auf kleinem Feuer unter dem Siedepunkt immer wieder rühren bis die Masse anfängt zu dicken. Achtung: Die Vanille Sauce darf nicht mehr aufgekocht werden, da sonst die Eier scheiden.
5. Bei Bedarf, kann die Vanillesauce durch ein feines Sieb abpassiert werden.

Tipp
Die Sauce kann sowohl warm wie auch kalt genossen werden und schmeckt ausserdem auch traumhaft zu einem Früchte-Kompott.

Kommentare