Kürbis-Cima-di-Rapa-Risotto

Von Nadja Zimmermann, 31. Dezember 2014

So. Das wars mit Weihnachten. Jetzt wird Silvester gefeiert. Und davor und danach mag ich jeweils gar nicht mehr gross kochen, halte meinen Zuckerspiegel mit den letzten Weihnachtsguetzli auf einem ganz ordentlichen Niveau und fläze auf dem Sofa rum.

Irgendwann raffe ich mich dann aber doch auf und schiebe mich Richtung Küche. Nun gluschtet mich was einfaches, währschaftes, mit viel Gemüse.

 

IMG_2590

 

KÜRBIS – CIMA DI RAPA – RISOTTO

 

Zutaten: Risottoreis, Zwiebel, Knoblauchzehe, Olivenöl, Weisswein, Bouillon, Kürbis, Cima di Rapa (Stängelkohl), 1 Bio-Zitrone, Parmesan.

1. Cima di Rapa waschen, grosse Blätter entfernen und in mittelgrosse Stücke schneiden. In kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren, aus dem Wasser nehmen und beiseite stellen. Kürbis in Würfel schneiden.

2. Zwiebeln und ausgepresste Knoblauchzehe in etwas Olivenöl andünsten. Risottoreis dazugeben, auch diesen andünsten bis er glasig wird. Mit Weisswein ablöschen. Bouillon hinzufügen. Immer wieder umrühren.

3. Schale einer Zitrone über Cima di Rapa raspeln und mit Salz und Pfeffer und etwas Olivenöl abschmecken.

3. Nach etwa 15 Minuten Kürbis hinzufügen und immer wieder etwas Bouillon hinzufügen – bis der Reis gar ist. Cima di Rapa unter das Risotto rühren, Käse dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Dazu ein einfacher, grüner Salat mit italienischem Dressing.

Auf ein grossartiges, kulinarisch umwerfend neues Jahr!

Kommentare