tibits & Hiltl lancieren Kochbuch «Vegan Love Story» und ihr könnt gewinnen

Von Isabella Steiner, 5. Dezember 2014

vegan-love-story-kochbuch-quinoa-burger

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Fans der tibits- und Hiltl-Küchen – die ausschliesslich vegetarische und vegane Kost anbieten – können sich nun selbst am Herd beweisen. Das Kochbuch «Vegan Love Story» ist 230 Seiten stark und besticht durch inspirierende Bilder und tolle Rezeptideen. Von Starters wie Suppen über Salate bis hin zu warmen Gerichten und Desserts umfasst es 80 Rezepte.

Für Neulinge der veganen Küche gibt es Allerlei zu entdecken: Die Quinoa-Kartoffel-Burger oder das Tomaten-Dinkelrisotto, die der klassischen, nicht veganen Küche ähnlich sind. Aber auch Experimentierfreudige und Kenner kommen voll und ganz auf ihre Kosten: Mit Rezepten wie Aloo Bhaji, Kabuli Pilaw oder Chirashi Sushi zeigt sich die vegane Küche von ihrer anspruchsvolleren Seite.

Auch alle, die auf tierische Produkte nicht verzichten können und wollen, finden sicherlich Gefallen an diesem Buch: denn Zutaten können einfach nach Belieben ersetzt oder ergänzt werden. Persönliches Highlight: Die Grundrezepte auf den letzten Seiten!

Als absolute Grünschnäbel der veganen Küche haben sich mein Partner in Crime (eine Liebeserklärung in eigener Sache: <3) und ich an die Quinoa-Kartoffel-Burger getraut und was dabei rausgekommen ist, kann sich auf alle Fälle sehen lassen – und vor allem essen!

vegan-love-story-kochbuch-quinoa-burger2

Das Rezept für 4 Portionen:

Zubereitungszeit: 1 Stunde (inkl. Backzeit)

Je 150g schwarzer und weisser Quinoa

8-9 mittelgrosse mehligkochende Kartoffeln

1 grosse Zwiebel

2 EL neutrales Pflanzenöl

1/2 Bund frische gemischte Kräuter (Thymian, Petersilie, Rosmarin, Salbei)

3-4 EL Maisstärke

1 gestrichener EL Salz

1 Msp. schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 EL gemahlenes Madras-Curry

1 gestrichener EL Gemüsebouillonpulver

 

600 ml Wasser in einem Kochtopf aufkochen, danach die Herdplatte ausschalten. Die beiden Quinoasorten dazugeben, gut mischen und zugedeckt etwa 20 Minuten quellen lassen, danach das verbliebene Wasser abschütten.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in 1cm grosse Würfel schneiden und in nicht gesalzenem Wasser weich kochen, abschütten und erkalten lassen.

Die Zwiebeln schälen, fein hacken, im Öl andünsten und in eine grosse Schüssel geben. Die gegarten Quinoakörner und die Kartoffelwürfel dazugeben. Die Kräuter fein hacken und mit den restlichen Zutaten beifügen, alles gut vermischen und zu einer festen Masse verarbeiten.

Die Masse zu Burgern oder Kugeln formen und leicht flach drücken. Die Burger auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad mit Umluft 15-20 Minuten backen. Oder die Burger in Öl in der Bratpfanne oder Fritteuse 5-7 Minuten ausbacken. Anschliessend auf Küchenpapier entfetten.

TIPP

Die Burger können auch sehr gut vorgebraten und kurz vor dem Servieren im Ofen bei 180 Grad wieder erwärmt werden.

 

 Wir verlosen 10 Bücher

Das Kochbuch «Vegan Love Story» ist bei books.ch  für 59 Franken erhältlich ODER mit etwas Glück könnt ihr 1 von 10 Kochbüchern bei uns gewinnen!

Verratet uns, welches vegetarische oder vegane Gericht ihr für eure Liebsten kochen würdet. Hinterlasst eure Antwort im unteren Kommentarfeld und schon bald könnte «Vegan Love Story» euch gehören. Wir freuen uns auf tolle Gerichte und wünschen viel Erfolg!

Allgemeine Teilnahmebedingungen: Teilnahmeschluss ist der 1. Dezember 2014. Der Wettbewerb ist beendet. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Mitarbeitende der Sponsoringpartner und von Tamedia sind von der Verlosung ausgeschlossen.

 

98 Kommentare

corinne am 16. November 2015

Ich bin im moment noch gerne einen Fleischesserin. Doch meine neue Freundin isst nur vegetarisch beim gemeinsamen Essen pass ich mich an. Und ich komme immer ins Staunen wie gut mir das schmeckt obwohl kein Fleisch dabei war. Mit dem Buch möchte ich mehr lernen mit kein Fleisch zu kochen und meine Familie dabei ins Staunen zu bringen das es auch ohne Fleisch lecker sein kann. Ich liebe das Mango Bananen Curry im Tibits.

Daniela Hegetschweiler am 7. Mai 2015

Also ich versuche auf jeden Fall die Quinoa-Kartoffel-Burger. Habe sie gerade diese Woche wieder im Tibits gegessen und ich liebe sie! Weshalb ich dieses Buch gerne haben möchte ist, ich koche vegetarisch und mein Mann hat nun auch umgestellt seit gut einem Jahr und er liebt es wie abwechslungsreich ich koche. Kochen ist meine Passion. Mit diesem Buch hätte ich natürlich wieder viele neue Gerichte die ich ausprobieren könnte. Ich danke schon mal im voraus......
Einen lieben Gruss
Daniela

Meenu am 7. April 2015

Wo finde ich vegane Mangocreme Rezept?

Vielen Dank

Lea am 26. November 2014

Ein weihnachtliches Dessert, das die Geschmacksknospen zum singen bringt: Ein veganes Spekulatius Tiramisu.

Esther am 26. November 2014

Ich koche am liebsten saisonal und regional. Am spannendsten finde ich vegane und vegetarische Rezepte, bei denen auch bei überzeugten Fleischessern keine Wünsche offen bleiben: Zu dieser Jahreszeit am liebsten eine feine Linsensuppe (Alblinsen) mit Kurkuma und zum Dessert Soja-Schokomousse. Eine Tofu-Bolognese mit einem Schuss Rotwein passt das ganze Jahr.

holzmann am 26. November 2014

Bei 3 Töchtern 19, 26 und 27 Jahre alt, die gerne gut und gesund esssen, ist es manchmal schwierig genug Fantasie zu haben um neue Ideen einzubringen.

mit diesem Buch hätte ich alles auf einen Schlag - gute neue Rezeptideen, genügend Rezepte
mit Gemüse und erst noch vegan - das würden wir alle schätzen !!!

Freundliche Grüsse

Susi, Lea.,Ines und Tina

Katrin am 26. November 2014

Ich koche oft Kitchari, es ist fein und tut der Gesundheit sehr gut!

Kazimir am 25. November 2014

Falafel mit Bratkartoffeln und Feldsalat.

Samuel am 25. November 2014

Sellerie-Tortillas

Veronika am 25. November 2014

Mein Favorit ist im Moment: Roter Camargue-Reis mit Randen und Feta. Schmeckt himmlisch!

Ulrike am 25. November 2014

Ich koche am liebsten ein Pilzrisotto.

Nadine am 25. November 2014

Ich koche gerne saisonal und improvisiere jeweils dabei. Eine saisonale Gemüsequiche (Wirz, Karotten, Lauch usw.) mit selbstgemachtem Vollkornteig an einer Saffranjoghurtsauce werde ich meinen Liebsten demnächst wohl auftischen.

Jeannette Schneeberger am 25. November 2014

Ich koche für meine Liebsten die Quinoa-Kartoffel-Burger! Und wenn ich das Kochbuch gewinne natürlich noch vieles vieles mehr!!!

S. am 25. November 2014

Ich würde ein leckeres Linsencurry kochen. Dazu gibt es Reis und Salat.

Michele am 25. November 2014

Eine leckere vegane Lasagne mit Linsen und Sojaflocken.

YHH am 24. November 2014

Ich mache Vegi-Pizza mit verschiedenem Gemüse: Broccoli, Paprika und Auberginen. :-)

seunglee am 24. November 2014

ein Vegi-Pilzgeschnetzeltes

Sabine am 24. November 2014

ich ernähre mich nicht vegan aber ich würde diese küche sehr gerne besser kennnenlernen, da ich laktoseintolerant bin. und ich liebe quinoa und linsen - der quinoa burger und ein linsencurry wären also defintiv meine erste wahl aus dem buch. viele weitere rezepte würden folgen!

marta am 24. November 2014

Donauwelle-vegan

Gabriela am 23. November 2014

Ratatouille mit RIsotto

Leilani am 23. November 2014

Eines meiner absoluten Lieblings-Hiltlrezepte ist das "Südindisches Avial" welches ich mit einem Kokos-Basmatireis und Dal meinem Mann oder Gästen serviere - belebt Körper, Geist und Seele :-) Ich würd mich RIESIG über neue Vegi-Rezpte/ Renner freuen!! <3

Désirée am 23. November 2014

Vegane Schoko-Torte

Eine vegane Schoko-Torte <3 <3 <3

Diese ist im Nu zubereitet. Als Tortenboden dient eine knusprige Müslimischung - mmmmh fein :-)

Corina am 23. November 2014

Ich koche für meine Liebsten immer Blumenkohl Pizza. Das Rezept dafür habe ich auf diesem wunderbaren Blog entdeckt http://deliciouslyella.com/recipe/cauliflower-crust-pizza-new-and-improved/ mit dem Rezept lässt sich aber auch gut spielen schmecken tut die Pizza immer himmlisch :-)

Marianne am 23. November 2014

Ein gelbes Daal, Sambar, Kichererbsencurry, Kokoschutney und Roti.
Unser Lieblingsessen. Jederzeit.

Reni am 23. November 2014

Wir sind erst seit etwas ein halbes Jahr auf den Geschmack von Quinoa gekommen, in der Zwischenzeit gibt es dieses "Pseudogetreide" (glutenfrei) bei uns in Eintöpfen oder unter den Salat gemischt. Ich würde zuerst die Quinoa-Kartoffelburger kochen, weil mir schon das Wasser im Munde zusammenläuft :-)

U.M. am 23. November 2014

Ich koche am liebsten Spaghetti mit einer feinen Tomatensauce.

Alex am 23. November 2014

Ich würde für meine Familie und Freunde jedes einzelne Rezept aus dem Buch nachkochen, damit sie es bewerten können. Denn für mich gibt es nichts schöneres als mit den Liebsten zusammen zu sein, zu essen und danach über das Gegessene zu sprechen.

Angelina am 22. November 2014

Da bald Weihnachten vor der Türe steht und ich unbedingt meine Familie vegetarisch/vegan bekochen möchte, dafür wäre das Buch die perfekte Basis. Denn ich möchte meine Familie gerne vom vegetarischen/veganen Essen überzeugen. Unbedingt möchte ich einen vegane Gulaschsuppe kochen.

Nicole am 22. November 2014

Nicht ganz der Saison entsprechend, aber im Frühjahr endlich wieder! --> Vegane Spargel Süsskartoffel Quiche! Yummmmy.

Hab meine Rezepte vorwiegende von Vegan Guerilla.
http://www.veganguerilla.de/spargel-suesskartoffel-quiche/

Ein schönes Kochbuch würde sich in meiner Küche aber besser machen als Laptop und Ipad Rezepte... :)

Liebe Grüsse

Nina am 21. November 2014

Pasta Verdure -> Mit gebratener Aubergine, Zucchini und Paprika schmeckt’s wie Urlaub am Mittelmeer. Herrlich!
Zutaten
Für 2 Portionen
20 g Pinienkerne Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Aubergine, 1 Zucchini, 1 rote Paprikaschote, 1 Salz, 200 g Rigatoni, 3 El Olivenöl, Pfeffer, 100 ml passierte Tomaten, Zucker, 2 Stiele Basilikum
Zubereitung
1. Reichlich Wasser für die nudeln aufsetzen. pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und herausnehmen. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Aubergine und Zucchini putzen, längs halbieren und in 1⁄2 cm dicke Stücke schneiden. Paprika vierteln, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden.
2. Kochendes Nudelwasser salzen. Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest garen. 1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Auberginen darin bei mittlerer bis starker Hitze 3 Min. braten. 2 El Öl, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini und Paprika zugeben, bei mittlerer Hitze 5 Min. braten. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten zugießen und aufkochen.
3. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Nudelwasser mit dem Gemüse-Sugo mischen und einmal kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Mit Pinienkernen und grob gezupften Basilikumblättern bestreut servieren.
Zusatztipps zur Zubereitung
Der Rest der passierten Tomaten lässt sich prima einfrieren – als kleiner Vorrat für die nächste Pasta-Party: einfach alles auf einmal oder portionsweise in Plastikboxen oder Gefrierbeutel füllen, verschließen und tiefgefrieren.

Maxine am 21. November 2014

Ich würde ein Kichererbsencurry (Channa Masala) kochen... Aber um meine Familie (zwei Gourmets mit Hang zu mehr Fleisch als ich) von mehr fleischlosen Tagen zu überzeugen, würde ich mich über mehr feine und erprobte Rezepte sehr freuen!

Probst am 21. November 2014

Hätte ich sehr sehr gerne, da ich neu Veganerin bin, und noch nicht soo viele Rezepte kenne. Deshalb wäre dieses Kockbuch sehr passend für mich :-)!

Ulla am 21. November 2014

Ein leckeres Kichererbsencurry mit Reis kochen.

Conrad Clotilda am 21. November 2014

Ein Linsengericht mit Kartoffen

Fabienne am 21. November 2014

Trofie Pasta mit fein geschnittenem Gemüse (Peperoni, Zuccetti, Zwiebeln, Cherry Tomaten etc) bzw. was der Kühlschrank noch so her gibt und einem Spritzer Trüffel-Öl

Silvia am 20. November 2014

Ein Risotto mit selbst gesuchten Pilzen und einen Salat

Rebecca am 20. November 2014

Fancy Pumpkin (vegane Auberginenröllchen mit Kürbis-Spinat- Füllung, Tomatensoße und Mandelcreme) der HAMMMMMER! meine Liebsten können kaum genug davon kriegen.
http://www.myself.de/tipps-ratgeber/kochen-rezepte/auberginenroellchen-fancy-pumpkin

thürig Irene am 20. November 2014

Ramequin; schmeckt wunderbar! mmmmmhhhhhhh

Andrea am 20. November 2014

Feta-Kürbispie: Mürbeteig, glasierte Zwiebeln und gedünsteter Kürbis mit zerbröckeltem Feta - herrlich!

Susanne Lattrell am 20. November 2014

Am liebsten esse ich ein Linsencurry mit Geüse
Aber im neuen Kochbuch gibt es sicher viele neue Rezepte die ich gerne ausprobieren möchte
Das wäre super

Welten Eliane am 20. November 2014

Ich würde als Vorspeise ein Fenchel-Carpaccio und als Hauptgang ein Mango, Bananen Curry ausprobieren

Barbara am 20. November 2014

Meine Tochter hat sehr gern vegane Küche, ich wäre froh, wenn ich ein paar Rezepte vom Buch lernen würde!

mimi am 20. November 2014

als hausangestellte hab ich selbst eine andere art von 'falafel' kreiert (nicht frittiert, sondern gebacken). dazu gabs eine selbstgemachte tomatensauce aus dreierlei sorten tomaten mit diversen sprossen, asiatischen gewürzen und kräutern (anstelle von fleisch). ist etwas arbeitsaufwändig, macht jedoch riesen spass, es zu kochen, schnippeln und entstehen zu sehen....und die glustigen überraschten und glänzenden augen meiner gäste (ich koch es nun auch ab&zu daheim) geben einem doppelte freude zurück :-) mit der zeit hab ich dann jeweils eine 2-3-fache menge davon gekocht (v.a. im sommer, wenn es frische, saftige tomaten vom bauern gab). es lässt sich nämlich alles tipptopp einfrieren und so kann man im kalten winter noch die frische und das wunderbare aroma des sommers geniessen...mmmh... :-)

Uli am 20. November 2014

Ich würde ein leckeres Kübisrisotto kochen.

Sarah am 20. November 2014

Ich würde als Vorspeise ein Fenchel-Carpaccio mit Pinienkernen servieren, als Hauptgang eine Süsskartoffelsuppe mit Buchweizenbrötchen und als Dessert Marronikuchen.

Esther am 20. November 2014

Randen-Belughalinsen Salat
Sojaburger mit Dinkelbrötchen
das essen meine Liebsten sehr gerne - um meine veganen/vegetarischen Rezepte zu erweitern - würde ich mich sehr über dieses Kochbuch freuen :-)

Weiss am 20. November 2014

Am liebsten koche ich eine Kürbissuppe mit Rahm, Kürbiskernen und viel Ingwer

Tabea am 20. November 2014

Auberginen geschwenkt in Ei, herausgebraten in der Pfanne

Cristina am 20. November 2014

Penne mit grünem Spargel und Minzpesto

Brigida Kraft am 20. November 2014

Mein Favorit wären die Quinoa-Kartoffel-Burger, einfach mal etwas Anderes!

kathrin michel am 20. November 2014

Ich mag sehr gerne eine Kürbispfanne mit Lauch, Erbsen (friere ich jeweils extra ein im Frühsommer ;-)) Ingwer und Knobli. Dazu servier ich gerne Hirse (manchmal gemischt mit Kichererbsen) oder Ofenkartoffeln.

Rüegg Barbara am 20. November 2014

Mein absoluter Favorit wäre ein Gemüsecurry mit Koriander und Cili, so richtig zum Erwärmen von Herz und Körper, dazu einen feinen Basmatireis und als krönender Abschluss
ein feines Mousse au chocolat mit Orangen. Unwiderstehlich gesund. Ich freue mich sehr über das tolle neue Kochbuch

Renate D'Arco am 20. November 2014

Ich hätte sehr Freude an diesem interessanten Kochbuch.
Meine Familie und ich lieben Lasagne mit Pilzen, und zwar mit Champignons und Steinpilzen, schmeckt sehr gut und niemand vermisst das Fleisch.

Susann Schmidt am 20. November 2014

Kenne die vegane Küche bis jetzt nicht so gut, diese Buch könnte ein "Ideen-Pool" sein...
Ich mag alles mit Bulgur....

Sandra am 20. November 2014

I love Spinat Pzokel, ein superschnelles vegetarisches Gericht (Variante vegan z.B. mit KartoffelSojaGnocchi und Sojamilch anstelle Rahm):
Dazu Knöpfli in Butter anbraten, frische, in Scheiben geschnittene Champingnons mitbraten, Hitze reduzieren, frische oder aufgetaute Spinatblätter dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und mit etwas Rahm ablöschen, leicht einköcheln lassen.... und geniessen.

corinne zollinger am 20. November 2014

Hole mir oft etwas vom tibits. immer sehr fein, nur leider am mittag langes anstehen....darum selber kochen lernen wäre toll

Belinda Levratti am 20. November 2014

Toast mit Veggie-Pilz-Sojarahmsosse, mmh. lecker!!!

Anja Branovic am 20. November 2014

Hummus, Baba Ganoush, selbst gebackenes Fladenbrot, Safranreis und Artischockengemüse. Und zum Dessert ein Birnen-Mandelkuchen mit Honigfeigen.

Marionna Tschuor am 20. November 2014

Mein Vorschlag:
Vorspeise: Kürbissuppe
Hauptgang: Rote-Linsen-Curry mit Kichererbsen und dazu Salat
Dessert: Kokos-Panna-cotta

Angy Pauli am 20. November 2014

Ich gehe öfters bei Hiltl essen ,da schmeckt es mir am besten.
Das Kochbuch käme gerade gelegen. <3<3<3.

anita iseli am 20. November 2014

Ich würde meinen Liebsten Wiener Schnitzel mit Pommes Frittes, Gemüse und oder Salat servieren. Das ist ein Festessen weil es grundsätzlich ungesund ist wegen dem vielen Öl(Ausnahmen sind ja erlaubt wenn es Ausnahmen bleiben).

Melinda am 20. November 2014

Zur Herbstzeit gerne mal Walnuss-Ravioli

Sandro am 20. November 2014

Etwas einfaches, aber das haben bei uns alle gern (vegetarisch): Omeletten mit Apfel- und/oder Zwetschgenmus.

Barbara am 20. November 2014

Gemüsecurry, Kürbissuppe, Pilzrisotto, Kartofell-Lauch-Wähe usw. - es gibt neben den vielen "exotischen" Rezepten auch viele feine, einheimische vegetarische Gerichte.

Caroline am 20. November 2014

Mein vegetarischer Favorit ist ein Hülsenfrüchte-Eintopf. Ab Vorabend alles gewünschten Hülsenfrüchte einlegen, anderntags abtropfen lassen, Zwiebeln andünsten, die Hülsenfrüchte dazugeben, mit Gemüsebouillon zugedeckt ca. 1 Std. köcheln lassen. Vor dem Servieren noch etwas Creme fraîche dazu. Das schmeckt sogar Nicht-Vegetariern sehr gut und ist eine vollwertige Mahlzeit. Bei Bedarf kann man natürlich noch Bratkartoffeln dazu essen. - En Guete

Städeli Peter am 20. November 2014

am liebsten koche ich Spaghetti aglio, olio peperocino!!!

Städeli Shahira am 20. November 2014

am liebsten koche ich einen rassigen Gemüsecurry serviert mit indischem Fladenbrot

Manu am 20. November 2014

am liebsten allllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeees! oder Reis mit Kokosnussgemüse...... hab kein Rezept.. schmeisse aber alles rein was an Gemüse da ist und dazu Rote Curry Paste, würzen und mit Kokosnussmilch ablöschen.... mampf!!!

Sarah am 20. November 2014

Grundsätzlich kann man fast jedes "herkömmliche" Gericht vegan kochen. Meine Spezialität ist aber ein Schwarzer Bohnen Burger in einem hausgemachten veganen Brötli mit schwarzem Sesam, gefüllt mit Zitronen-Tahina Creme, Randen und Sprossen, dazu Kürbis oder Süsskartoffel-Pommes. Mein Fleischliebender Liebster hat Nachschlag verlangt :)

Sara K am 20. November 2014

Ich würde auf jeden Fall die Kartoffel-Quinoa-Burger kochen.die tönen lecker!

Claudia am 20. November 2014

Kokosnuss-Curry mit exotischen Früchten. Das tönt super gut!

franziska matt am 20. November 2014

leider kenne ich die vegi küche noch nicht würde sie aber sicherlich mit dem kochbuch ausprobieren

Bettina Pfiffner am 19. November 2014

Seitan-Geschnetzeltes mit einer Steinpilz-Sojarahm-Sauce dazu vegane Marroni-Spätzli mit gebratenem Rosenkohl.

Daniel Blatter am 19. November 2014

Sehr gerne möchte ich meine sich vegan ernährende Freundin überraschen und ihr auch mal etwas leckeres veganes kochen, dazu bräuchte ich aber eure Hilfe, um das Vegan Love Story Kochbuch zu gewinnen!!

Lupo eveline am 19. November 2014

Ich würde Spaghetti mit Zucchini-, Tomatensauce kochen!

Nadine am 18. November 2014

Mit Hirse und Gemüse gefüllte Peperoni!

Yolanda Zaugg am 18. November 2014

Kürbispommes:

Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen. Den Kürbis in feine, pommesähnliche, längliche Stücke schneiden und auf einem Backpapier/Blech verteilen. Grosszügig mit Gewürzen bestreuen. Ist der Ofen vorgeheizt, die Pommes in der Mitte ca. 30-40 Minuten backen lassen. Zwischendurch immer wieder die Ofentüre öffnen, um die Feuchtigkeit rauszulassen. Am Ende die Kürbispommes noch 5 Minuten bei 220° C backen, damit die veganen Kürbispommes auch garantiert knusprig werden!

Sarah Diana am 18. November 2014

Das vegane tofu sweet&sour aus dem pinken hiltl kochbuch, welches ich schon für soooo viele Gäste gekocht habe....ich brauche aber driiingend richtig gute dessert-rezepte, damit ich meiner unveganen Familie an Weihnachten etwas Himmlisches zaubern kann!

Stefanie am 18. November 2014

Ich würd eine feine Kürbisssuppe, einen Nussbraten und Tiramusu zaubern. Und ich würdmivh über das Kochbuch freuen

Kiki am 18. November 2014

Ich würde ein Gemüsecurry mit Reis kochen.

claudia fankhauser am 18. November 2014

Uf jede Fau d Chai Creme zum Dessert!

jolanda am 18. November 2014

nussbraten mit vegetarischer rotwein-bratensauce und hausgemachten spinatspätzli :)

Rebekka am 18. November 2014

Für meine Liebsten würde ich gerne ein indisches Linsengericht mit Reis, Fladenbrot ubd einem leckeren Mango-Chutney kochen. So bleibe ich bestimmt auch weiterhin die Liebste meiner Liebsten:)

Michelle am 18. November 2014

Mein allerliebstes vegane Kochrezept ist ein Kürbis-Linsen-Eintopf – passt super zur Jahreszeit und hat noch dazu aphrodisierende Gewürze drin wie Zimt, Muskatnuss, Chili, Pfeffer…

Ganz einfach: Currypulver in Öl anschwitzen, danach 1 kleingeschnittener Apfel dazu. 2 EL Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Danach ¾ kleingeschnibbelter Kürbis dazugeben, mit etwas Brühe & Kokosmilch aufbrühen und 15min köcheln lassen. Danach Linsen rein, nochmals 10min köcheln. Nun mit Zimt (nicht geizen!), Muskatnuss, Chili, Pfeffer, Kurkuma und nochmals Chili nachwürzen und den Rest Kürbis dazugeben. 10min köcheln lassen und noch 5 min neben der Platte ziehen lassen.

Mhhhh so richtiges Soulfood, versprochen! Damit kriegt man seinen Liebsten auf jeden Fall rum ;-)

patrizia am 18. November 2014

Ich mag Grünkernburger

Martina Maurer am 18. November 2014

Ich würde veganes Zürigeschnetzeltes auf Basis von Lupinensamengeschnetzeltem mit Hirse und zum Dessert eine vegane Mangocreme machen. Mmhh lecker, krieg gleich Hunger :-)

Seri am 18. November 2014

Vorspeise = mein lieblingsvegitatar vom Tibits mit Kapern und frischem Toast
Hauptspeise = mediteranes Gemüse überbacken mit Fetta und Gewürzen dazu Pita
Dessert = Orangensalat mit Datteln und Rum dazu Schlagsahne

Sergej Triller am 18. November 2014

Ich bevorzuge das Klassische und experementiere dann gerne mit etwas veganem! Ein Muss für ein Abend unter Freunden wäre der ... Monkey - Burger...

Eine halbe Banane, die Zwiebel, die Erdnüsse sowie ... Mehl, Senf, Sojasauce und Sesampaste ...dazu Räuchertofu ... köstlich!

Sabrina Fischäß am 17. November 2014

Ich würde veganes Massaman-Curry machen. Rezept auf meinen Blog: http://vegtastisch.de/massamancurry/

Désirée am 16. November 2014

Ich kenne die vegane Küche bis jetzt noch nicht was ich aber gerne ändern möchte :)

Carmen Luthiger am 15. November 2014

...die Pastinaken-Gnocchi aus dem neuen Buch sind sehr lecker!!!

Ulrike am 15. November 2014

Ich würde Spaghetti mit einer veganen Bolognesesauce mit Tofu kochen und dazu gibts noch einen leckeren Salat.

Martini am 14. November 2014

Ein thailändisches Kokosnuss-Curry mit exotischen Früchten!

Estelle am 14. November 2014

Eine vegetarische Tajine mit Riesenbohnen, Zitrone, Kirschtomaten und flacher Petersilie. Dazu hausgemachte Chapatis. Es ist mein Lieblingsgericht, schon als ich Fleisch und Milchprodukte noch ass. Einfach fein :) und sehr günstig und schnell vorbereitet...

Samira Sommer am 14. November 2014

Zurzeit sind mein Favorit vegane Enchiladas mit Tofu-Tomatenfüllung. Schmecken auch den Nicht-Veganern sehr gut.

Brigitte Furter am 13. November 2014

Ich liebe Zitronen-Hummus mit veganen Randen-Fladenbroten. und setze das dementsprechend auch meinen Liebsten vor.

Susanne Maurer am 13. November 2014

Aus dem Buch würde ich als Vorspeise die Lauch Quinoa Suppe, als Hauptgang das Mango Bananen Curry und als Dessert das Soja Schokkomousse aus dem Buch nachkochen. Tönt doch sehr lecker, oder?

Sarah am 13. November 2014

Ich würde das hier kochen: http://www.thekitchn.com/recipe-braised-coconut-spinach-chickpeas-with-lemon-164551

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *