Einmachglas-Shaker: Geschüttelt, nicht gerührt

Von Katinka Templeton, 10. Mai 2014

Das Wetter sieht zwar nicht ganz danach aus, aber mein Kalender sagt, es sei bald Sommer. Und mein Kalender lügt mich normalerweise nie an. Glauben wir dem guten Stück doch lieber mal und bereiten uns für einen grossartigen Sommer vor (der Böögg ist ja flott explodiert dieses Jahr).

The_L_Train_1_ec31bab5-621e-428e-945e-9a55142484ef_grande
Was im Sommer neben Grillparties und ausgiebigem Sonnetanken nicht fehlen darf, ist meiner Meinung nach ein erfrischender Cocktail. Bevor ihr jetzt aber euren alten Shaker hervorkramt: Die verstaubten Dinger haben ausgedient. Denn der Mason Shaker bietet eine stilvolle neue Alternative.

mason-jar-cocktail-shaker-2
Aus Mason Jars, also Einmachgläsern, haben findige Menschen den Mason Shaker entworfen. Und der sieht nicht nur gut aus, sondern kann auch ganz tolle Cocktails machen. Am besten verwendet man den Mason Shaker in Kombination mit dem Mason Shaker Book, das einem tolle Rezepte für sommerliche Cocktails sowie grossartige Feriendestinationen und Inspirationen für eine aufregende Party liefert.

cover
Das Mason Shaker Starter Kit gibts für ca. 43 Franken, das Shaker Book für ca. 22 Franken unter www.masonshaker.com.

Kommentare